Publications

Year:    Author:    Project: 

   Zeige 5 von 1281 Einträgen
Referierte Publikationen

Artikel in Zeitschriften (referiert) [2]

[Mei14a] Meinecke, C.; Scholz-Reiter, B.: A representation scheme for integrated production and outbound distribution models. In: International Journal of Logistics Systems and Management, 18(2014)3, pp. 283-301
[ BibTeX ]

[Mei13] Meinecke, C.; Scholz-Reiter, B.: Klassifikation von Verfahren zur Lösung des integrierten Planungsproblems von Produktion und Transport. In: Industrie Management - Zeitschrift für industrielle Geschäftsprozesse, 29(2013)6, S. 57-60
[ BibTeX ]


Konferenzbeiträge (referiert) [1]

[Ehm15b] Ehm, J.; Freitag, M.: The benefit of integrating production and transport scheduling. In: Teti, R. (eds.): Procedia CIRP. Proceedings of the 48th CIRP Conference on Manufacturing Systems 2015, Elsevier, Amsterdam, Netherlands, 2015, pp. 585-590 (also project: LogGlobal-BRAGECRIM)
[ BibTeX | DOI ]


Nicht-referierte Publikationen

Artikel in Zeitschriften (nicht referiert) [1]

[Mei14] Meinecke, C.; Scholz-Reiter, B.: A Heuristic for the Integrated Production and Distribution Scheduling Problem. In: International Journal of Mechanical, Industrial Science and Engineering, 8(2014)2, pp. 74-81


Konferenzbeiträge (nicht referiert) [1]

[Mei14b] Meinecke, C.; Scholz-Reiter, B.: A heuristic for the integrated production and distribution scheduling problem. In: Proceedings of the International Conference on Computational Optimization, Modelling and Optimization (ICCOMO 2014). World Academy of Science, Engineering and Technology, Kuala Lumpur, Malaysia, 2014, pp. 299-306



nach oben

Hinweis für Publikationen in mittlerweile fragwürdigen Quellen

Der Verlag, bei dem diese Publikation erschienen ist, steht heute unter dem Verdacht, ein Raubverlag zu sein. Der Beitrag ist auf Basis eines drittmittelfinanzierten Forschungsprojektes entstanden. Er ist Teil des Projekt-Abschlussberichts, der durch anonyme Gutachter geprüft wurde. Diese äußerten keine Kritik an der Publikation. Zum Teil handelt es sich bei diesen Veröffentlichungen um Dopplungen, da im Anschluss an einige Konferenzen zusätzlich zum Konferenzbeitrag ein sogenanntes extended paper veröffentlicht wurde.